Miteinander für die Stadt

Kirchengemeinde: das ist ein Miteinander in der Stadt mit Wirkung für die Stadt. Hier finden sich die unterschiedlichsten Menschen zusammen, weil sie Gott suchen oder gefunden haben, Musik lieben, ihr Kind in eine evangelische Kita schicken, Seelsorge oder Hilfe brauchen oder sich für die Nachbarn engagieren.

 

Gottesdienst

Gottesdienst ist regelmäßig sonntags um 10:00 Uhr in der evangelischen Kirche Rodheim in der Hauptstrasse. Bitte beachten Sie abweichende Termine für Gottesdienste und Veranstaltungen.

Wann gehen Sie an Heiligabend in die Kirche?

 

Geben & Nehmen

Eine Kirchengemeinde ist lebendig, wenn sich Viele freiwillig engagieren und mithelfen. Jede Kirchengemeinde finanziert sich zum großen Teil aus den Einnahmen der Kirchensteuer und den Kollekten.

         
         

Aktuelles und Termine

Die nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen in unserer Kirche und unserer Gemeinde finden Sie regelmäßig veröffentlich auf unserer Seite. Im Dezember findet wieder der "Lebendige Adventskalender" in Rodheim statt.

 

Musik & Kultur

Mitsingen, Mitspielen und Kultur erleben. Unsere Stimme ist ein faszinierendes Instrument. Besonders schön ist es, mit anderen gemeinsam zu singen. Der Posaunenchor gibt unseren Gottesdiensten immer wieder andere Klangfarben.

 

Kirchliche Angebote

Möchten Sie Ihr Kind taufen lassen oder kirchlich getraut werden? Haben Sie Fragen zum Kircheneintritt oder -wiedereintritt? Wünschen Sie ein seelsorgerliches Gespräch? Oder einfach einen Telefontermin? Hier finden Sie Antworten auf all diese Fragen und die passenden Formulare.

 

 

Seiten

Gottesdienst

Sonntag, Januar 5, 2020 - 10:00
Beschreibung: 

Gottesdienst, Prädikantin Christine Seim

Männer am Kamin

Freitag, Januar 10, 2020 - 20:00
Beschreibung: 

Vortrag über die Evangelische Waldenser-Kirchengemeinde Bad Homburg-Dornholzhausen durch Pfr. Stefan Schrick

Mehr infos finden Sie hier

Gottesdienst

Sonntag, Januar 12, 2020 - 10:00
Beschreibung: 

Gottesdienst, Prädikant Rainer Züsch

Kinderkirche

Sonntag, Januar 12, 2020 - 11:30
Beschreibung: 

Kinderkirche (2-6J.) in der Kirche

Gottesdienst

Sonntag, Januar 19, 2020 - 18:00
Beschreibung: 

Taizé-Gottesdienst, Prädikantin Christine Seim

Mitwirkende: Kirchenchor und Instrumentalensemble

Gottesdienst

Sonntag, Januar 26, 2020 - 10:00
Beschreibung: 

Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Lothar Berger

Arche Filmabend

Montag, Januar 27, 2020 - 20:00
Beschreibung: 

FSK: Ab 6 Jahre – Drama, Biografie BRD / F 2013 - Länge: 110 Minuten.

Hannah Arendt (Barbara Sukowa) arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann­Pro­zess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philoso­phin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr be­rühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Be­richt von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lö­sen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.

Ein sehr bemerkenswerter Film, gegen das Vergessen!

Arche Filmabend

Freitag, Februar 21, 2020 - 20:00
Beschreibung: 

FSK: Ab 6 Jahre – Drama / Biografie F. 2019 – Länge: 113 Minuten.

Der 35­jährige Vincent van Gogh (Willem Dafoe) hat schon über hundert Gemälde gemalt, doch im­mer noch keinen Erfolg mit seiner Kunst. Außer­ dem leidet er unter starken psychischen Problemen und ist vom Weltschmerz geplagt. Um den Druck des Lebens in Paris zu entfliehen, zieht er in den Süden Frankreichs in ein kleines Dorf namens Arles, wo er die Natur mit seinem Pinsel auf der Leinwand festhält. Sein enger Freund und Kollege Paul Gauguin (Oscar Isaac) besucht van Gogh in sei­ ner neuen Heimat zwar, findet dessen Gedankenwelt aber zu düster und er­ drückend, weswegen er ihn bald wieder verlässt. Nur van Goghs Bruder und Kunsthändler Theo (Rupert Friend) unterstützt ihn, wo er kann. Meistens ist der Künstler aber alleine mit sich und seinen unberechenbaren Stimmungsschwan­ kungen. Seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt, bis er im Jahr 1890 unter rätselhaften Umständen stirbt...

Biografisches Drama über die letzten Jahre des Vincent van Gogh, im Original benannt nach einem Ölgemälde des niederländischen Künstlers.

Ein weiterer, besonderer Film des Regisseurs Julian Schnabel (Miral / Before night falls).

Seiten